EZB-Präsident Trichet erhält Karlspreis 2011

+
Jean-Claude Trichet.

Aachen - Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, erhält im kommenden Jahr den Internationalen Karlspreis zu Aachen.

Trichet werde als Verteidiger des stabilen Euros ausgezeichnet. Seit 2003 ist Trichet Präsident der Europäischen Zentralbank. Der oberste Euro-Hüter gilt als krisenerfahren, der Kurs seiner Geldpolitik als umsichtig. Trichet hatte in der Finanzmarktkrise ein Austrocknen der Geldmärkte verhindert und ist in der Euro-Schuldenkrise einer der wichtigsten Akteure. Karlspreis-Träger im vergangenen Jahr war der polnische Ministerpräsident Donald Tusk. Der Karlspreis gilt als eine der renommiertesten politischen Auszeichnungen in Europa.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser