Flötzinger bekommt eine neue Abfüllanlage

+

Rosenheim - Rund 30.000 Flaschen in der Stunde wird die neue Anlage füllen. Dafür investiert die Brauerei Flötzinger mehrere Millionen. Vertragspartner ist die Krones AG.

Nach 20 Jahren bekommt Flötzinger eine neue Abfüllanlage. Dafür muss die Produktion dann zum Ausbau der alten Anlage, der Sanierung der Halle und dem Einbau des neuen Füllers für mehrere Tage ruhen.

Gegenüber dem Oberbayerischen Volksblatt verriet Geschäftsführer Andreas Steegmüller-Pyhrr seine kleinen Sorgen: "Wir arbeiten ohne Netz und doppelten Boden, da darf nichts passieren." Man setze aber großes Vertrauen in die Hersteller-Firma und Krones habe auch schon einen exakten Ablaufplan.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in Ihrer OVB-Heimatzeitung oder hier auf ovb-online.de

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser