"Focus": Anfragen zu Mieterhöhungen bei Mieterbund stark gestiegen

+
Mieterhöhungen sind immer öfter Inhalt der Beratungen beim Deutschen Mieterbund. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin (dpa) - Der Deutsche Mieterbund berät einem Medienbericht zufolge immer mehr Menschen wegen steigender Mieten. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, verzeichneten die 320 Mietervereine in Deutschland im vergangenen Jahr 30 Prozent mehr Rechtsberatungen zu dem Thema als im Jahr zuvor.

9,2 Prozent aller Rechtsberatungen befassten sich mittlerweile mit Mieterhöhungen, in Großstädten seien es 11,8 Prozent, schreibt das Blatt unter Berufung auf die "Beratungs- und Prozessstatistik" für 2013, die der Mieterbund (DMB) dem Bericht zufolge am Montag vorlegen will.

Demnach beriet der DMB im vergangenen Jahr insgesamt 1,1 Millionen Mal. Im Fokus stand dabei wie 2012 das Thema Betriebskosten, das laut "Focus" ein Drittel aller Anfragen ausmachte. Mit rund 19 Prozent spielten auch Beratungen zu Wohnungsmängeln eine wichtige Rolle.

Knapp 278 000 Mietrechts-Fälle seien im vergangenen Jahr vor Amts- und Landgerichten verhandelt worden. Das sei ein leichter Rückgang im Vergleich zu 2012.

Deutscher Mieterbund

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser