Rosenheimer Betriebe eher pessimistisch

Rosenheim - Verbesserung ja, aber nicht nachhaltig – so schätzen Rosenheimer Unternehmer die derzeitige Wirtschaftslage ein. Das ist dem Wirtschaftsbarometer der FH Rosenheim zu entnehmen.

Auch wenn die Geschäftserwartungen im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegen sind, gehen nur knapp 20 Prozent der teilnehmenden Unternehmen von einer nachhaltigen Verbesserung der konjunkturellen Entwicklung aus. Fast 75 Prozent erwaten einen schwankenden Konjunkturverlauf, jedes zwölfte Unternehmen sogar eine erneute Rezession.

Als größte Konjunkturrisiken werden mögliche Banken- bzw. Staatsbankrotte, eine drohende Kreditklemme, ein zu starker Anstieg der Löhne und das fehlende Anspringen der privaten Nachfrage genannt.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser