Hochtief empfiehlt Ablehnung der ACS-Offerte

Essen - Der um seine Unabhängigkeit kämpfende Essener Baukonzern Hochtief hat wie erwartet seinen Aktionären eine Ablehnung der Offerte des spanischen Baukonzerns ACS empfohlen.

Die angebotene Gegenleistung sei finanziell nicht angemessen, heißt es in der am Mittwoch in Essen veröffentlichten Stellungnahme. Die strategische Ausrichtung und die Zukunftsaussichten einer unabhängigen Hochtief- Gruppe seien erfolgversprechend. Eine Übernahme durch ACS biete dagegen keine Wettbewerbsvorteile für Hochtief. ACS hatte Anfang Dezember ein freiwilliges Übernahmeangebot vorgelegt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser