Inflation in Eurozone steigt

Luxemburg - Die Inflation im Eurogebiet ist vor dem Jahreswechsel gestiegen. Die jährliche Teuerungsrate betrug im Dezember 2,2 Prozent, 0,3 Punkte mehr als im Vormonat.

Das teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in einer ersten Schätzung mit. Über Gründe wird Eurostat erst zur Monatsmitte berichten.

In Deutschland hatten nach früheren Angaben vor allem steigende Energiepreise die Teuerungsrate nach oben getrieben. Die Europäische Zentralbank (EZB) spricht bei einer Rate von bis zu zwei Prozent von Preisstabilität.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser