Volksbank Raiffeisenbank

VR-Bank blickt auf "besonderes Jahr" zurück

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vorstand (von links): Dr. Walter Müller, Konrad Irtel, Hubert Kamml, Walter Geser

Rosenheim - Die VR Bank habe ihre "Stärken vereint" und will jetzt "Zukunft gestalten": Bei einem Jahresrückblick wurde Bilanz gezogen - und zwar eine erfolgreiche:

Unter dem Motto "Stärken vereinen - Zukunft gestalten" blickt die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim eG auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück.

Das Jahr 2013 war ein besonderes in der Geschichte der Bank.“, sagte Vorstandssprecher Hubert Kamml zur Verschmelzung zur neuen Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, die 2013 aus der VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG und der Volksbank Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim eG entstanden ist.

Die Vorstände Konrad Irtel und Hubert Kamml blickten auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück.

Die besondereVerantwortung für die Region und ein gutes Betriebsklima seien in den Leitlinien der Bank verankert.

Durch die Verschmelzung ist die größte Volksbank Raiffeisenbank in Bayern mit Sitz in Rosenheim entstanden.

VR-BankCard PLUS

Eine Innovation der Bank war die goldene VR-BankCard PLUS. Inhaber dieser Karte bekommen bei über 100 Partnerunternehmen in der Region Rabatte und Vorteile bei ihrem Einkauf.

Kreditpolitik für die Region

Dr. Walter Müller berichtete über das erfreuliche Kreditgeschäft der Bank.

Die Entwicklung des Kreditgeschäfts erläuterte Vorstand Dr. Walter Müller: "Kunden profitierten neben dem günstigen Zinsniveau besonders von der Beratung zu öffentlichen Förderkrediten". Die auf die Region konzentrierte Kreditpolitik bringt der Vorstand einfach auf den Punkt: „Ist es nicht schön, wenn Geld dort bleibt, wo es verdient wird?“.

Vor allem aufgrund der demografischen Entwicklung ist der Bedarf an privater Vorsorge sehr hoch. Durch "attraktive Konditionen, besonders für junge Menschen", hat auch das Bausparen eine deutliche Steigerung erfahren, erklärte die Bank.  

Im Bereich Versicherungen hatte das Hochwasser im Juni 2013 besonders bewegt. Ein beträchtlicher Teil der Schäden war da, wo man sie nicht erwartet hätte – abseits der Flüsse. 

Mehr Engagement in Stiftungen

Mehr als 330.000 Euro an Spenden und Sponsoring flossen in die Bereiche Soziales, Bildung, Sport und Kultur. Das Engagement der Bank in Stiftungen wurde um 1,3 Millionen auf 4,5 Millionen Euro ausgeweitet.

Aus- und Weiterbildung

Als „Investition in die Zukunft von Bank und Region“ bezeichnete Hubert Kamml die Aus- und Weiterbildung der Bank. Die Qualität der Ausbildung spiegelt sich auch in neun Staatspreisen für hervorragende Ausbildungsabschlüsse wider. Aktuell sucht die Bank neue Auszubildende für den Start im Jahr 2015.

VR-Banking-App kommt gut an

Ergänzend zum persönlichen Kontakt bietet die VR Bank auch ein telefonisches Servicecenter und ein umfassendes Online-Angebot. Immer beliebter werde dabei die VR-Banking-App.

Den Ausblick für das Jahr 2014 bezeichnete Konrad Irtel als sehr positiv. Die Bank sei für die Zukunft bestens gerüstet.

Pressemitteilung Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser