Keine Spur von Krise: Nike wächst rasant

Beaverton - Sportartikel scheinen auch zu laufen, wenn sonst überall kriselt: Nike hat von Juni bis August seinen Umsatz um 18 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar gesteigert.

Der Gewinn legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15 Prozent zu. Dabei konnte der Adidas-Erzrivale überall auf der Welt Gewinne erzielen - außer in Europa. Nike begründete die Stagnation auf dem Kontinent nicht mit der Schuldenkrise, sondern mit der Fußballweltmeisterschaft im Vorjahr. Damals wurden die Verkäufe gesteigert, was es heute schwer macht, noch einen draufzusetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser