Geringe Ertragsaussichten

Kleine Milchviehhalter geben auf

+
Die Milchproduktion konzentriert sich auf weniger Standorte.

Wiesbaden - Wegen geringer Ertragsaussichten geben immer mehr kleine Milchbauern in Deutschland die Viehhaltung auf.

Die Zahl der Betriebe mit Milchkühen war Anfang Mai um 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert gesunken, wie das Statistische Bundesamt berichtete.

Zum Stichtag besaßen noch 71.302 Betriebe Milchkühe. Das waren 3460 Betriebe weniger als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Milchkühe sank hingegen im selben Zeitraum nur um 0,3 Prozent auf 4,27 Millionen Tiere. Es hat also eine Konzentration der Milchproduktion stattgefunden.

Allgemein sind die Zahlen der gehaltenen Rinder und Schweine zurückgegangen. Rund 12,56 Millionen Rinder und gut 27 Millionen Schweine standen Anfang Mai in den Ställen und auf den Weiden. Das waren 0,7 Prozent weniger Rinder und 3,7 Prozent weniger Schweine als ein Jahr zuvor. Das ist der niedrigste Schweinebestand seit fünf Jahren.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser