Lufthansa macht auf billig: Sitze enger, Essen weniger

Frankfurt/Main  - Engere Sitze, weniger Verpflegung - die Deutsche Lufthansa will die erfolgreichen Billigflieger mit deren eigenen Waffen schlagen.

Um effektiver zu werden, werde die Lufthansa "in einigen Bereichen gezielt Elemente aus dem Geschäftsmodell der Low-Coster übernehmen", sagte Vorstandsmitglied Christoph Franz der "Welt".

Reisende müssen sich nach seinen Worten darauf einstellen, dass es künftig mehr Sitze in der Kabine gibt. Damit es nicht zu eng wird, sollen die Rückenlehnen schmaler werden.

Auch das Angebot von Snacks und vollen Mahlzeiten - je nach Flugzeit - werde überprüft. Die bisherige Regelung mache die Flugplanung kompliziert und sehr teuer.

Ob die Flüge dadurch für die Reisenden günstiger werden?

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser