Magna will Opel in erfolgreiche Zukunft führen

Wien - Der künftige Opel-Mehrheitseigner Magna will den deutschen Autobauer in eine erfolgreiche Zukunft führen.

“Das Konsortium freut sich, dass sein Plan für Opel General Motors zufriedengestellt hat“, sagte Magna-Vizechef Siegfried Wolf in einer gemeinsamen Erklärung des österreichisch-kanadischen Autozulieferers und der russischen Sberbank vom Donnerstag. Sie würden gemeinsam mit den Opel-Händlern, den Mitarbeitern und GM hart an der Zukunft von Opel arbeiten.

Magna und die Sberbank bedankten sich bei sich bei der deutschen Regierung für ihre Unterstützung und bei GM für die “konstruktive Atmosphäre“ während den Verhandlungen. Beide Unternehmen werden bei der Übernahme eines 55-Prozent-Anteils von Opel je die Hälfte halten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser