Miese Masche mit  Telefonsex-Rechnungen

+
Viele Bürger bekommen Rechnungen für Telefonsex-Dienstleistungen, die sie nie in Anspruch genommen haben

Frankfurt/Main - Bundesweit wurden zuletzt betrügerische Rechnungen mit Telefonsex-Dienstleistungen versandt, warnt die Verbraucherzentrale Hessen. Der nächste Brief folgte meist wenig später.

Eine Firma mit Postfachadresse in Hessen hat nach Erkenntnissen der hessischen Verbraucherzentrale bundesweit Rechnungen für nie in Anspruch genommene Telefonsex-Dienstleistungen verschickt. Die Firma Bohemia Factoring habe in den vergangenen Wochen an zahlreiche Haushalte eine Rechnung über 90 Euro und wenig später eine Mahnung gesandt, teilte die Verbraucherzentrale Hessen am Donnerstag mit.

Die darin aufgeführten Telefonate mit Sex-Hotlines hätten nie stattgefunden. Die Bohemia Factoring reihe sich damit in eine ganze Kette von dubiosen Firmen ein, die gefälschte Telefonrechnungen verschicken. Wer die unseriösen Rechnungen bekomme, sollte das Geld auf keinen Fall überweisen und der Forderung schriftlich widersprechen, raten die Verbraucherschützer.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser