Molkerei Bauer: Joghurt ohne Gentechnik

+
In den Geschmacksrichtungen Himbeer, Erdbeer, Kirsche und Heidelbeer-Cassis gibt's die gentechnikfreien Joghurts.

Wasserburg - Nach drei Jahren Vorbereitung und Entwicklung präsentierte die Molkerei Bauer heute ihren neuesten Joghurt. Ihr Joghurt trägt das "ohne Gentechnik"-Siegel.

Die Privatmolkerei stellte den Joghurt am Dienstag auf einer Pressekonferenz in München vor. Die Geschmacksrichtungen Himbeer, Erdbeer, Kirsche und Heidelbeer-Cassis tragen das "ohne Gentechnik" Siegel.

Markus Bauer, der Geschäftsführer von der Privatmolkerei, mit dem neuen Joghurt.

Für die Entwicklung vom Fruchtjoghurt ohne Gentechnick brauchte Bauer drei Jahre lang. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat strenge Vorgaben. Wichtig für das Ministerium ist vor allem, dass nicht nur das Endprodukt gentechnikfrei ist, sondern die gesamte Produktionskette muss ohne Gentechnik sein. Das heißt, dass die Zulieferer, zum Beispiel von Zucker oder dne Früchen, auch natürliche Produkte haben müssen. Die Privatmolkerei führte mit über 850 Bauern intensive Gespräche, und überzeugte diese, ihre Fütterung auf nicht genmanipulierte Produkte umzustellen.

Jetzt verkauft Bauer nicht nur noch Käse mit dem "ohne Gentechnik" Siegel - sondern auch Joghurt in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Privatmolkerei Bauer

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser