Ausblick angehoben

Moody's macht Zypern Hoffnung

+
Das Logo der Ratingagentur Moody's.

London - Moody's macht dem schuldengeplagten Zypern Hoffnung auf eine höhere Kreditwürdigkeit. Die Ratingagentur hob zumindest schon einmal den Ausblick von "Negativ" auf "Positiv" an.

Die Ratingagentur Moody's blickt optimistischer auf das angeschlagene Euro-Mitglied Zypern. Das Institut hob den Ausblick für das von internationalen Geldgebern gestützte Land von „Negativ“ auf „Positiv“. Damit muss Zypern keine Abstufung seiner Kreditwürdigkeit mehr befürchten, sondern kann im Gegenteil auf eine Verbesserung hoffen. Bisher stuft Moody's Zypern mit „Caa3“ ein. Damit besteht der Agentur zufolge eine hohe Wahrscheinlichkeit für Zahlungsausfälle.

Begründet wurde der Schritt von Moody's mit einer besser als erwartet ausgefallenen Entwicklung der zyprischen Wirtschaft und der Finanzen. Zudem erhöhe die Umsetzung der von den Geldgebern geforderten Maßnahmen das Vertrauen, dass Zypern auch weiterhin von dieser Hilfe profitieren werde.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser