Moody's stuft Bonität Japans herab

Tokio - Die Ratingagentur Moody's hat wegen der hohen Staatsverschuldung Japans die Kreditwürdigkeit des Landes herabgestuft.

 Die Bonität wurde um eine Stufe von Aa2 auf Aa3 gesenkt, wie Moody's Investors Service am Mittwoch mitteilte. Zur Begründung führte die Agentur zudem die schlechten Wachstumsaussichten der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt und die anhaltende politische Instabilität in Tokio an. Moody's bescheinigte Japan zugleich einen “stabilen“ Ausblick für die Bonität.

Die Ratingagentur hatte das Land bereits im Mai vor einer möglichen Herabstufung gewarnt. Das Rating Aa3 liegt drei Stufen unter der Moody's-Bestnote Aaa. Auch die Agenturen Standard & Poor's und Fitch schätzen die Kreditwürdigkeit Japans entsprechend ein.

dapd

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser