Nach Stellwerk-Chaos: Bahn besetzt Netz-Vorstand neu

Frankfurt/Main - Als Anfang August zu wenig Personal für die Stellwerküberwachung zur Verfügung standen, kam es zu einem riesigen Chaos am Mainzer Hauptbahnhof. Als Konsequenz werden nun zwei Posten der DB Netz AG neu besetzt.

Als Konsequenz aus dem Stellwerkchaos von Mainz hat die Deutsche Bahn zwei Posten im Vorstand der Tochter DB Netz AG neu besetzt. Nach Informationen aus Bahn-Kreisen übernimmt der bisherige Finanzvorstand Roland Bosch (42) das Vorstandsressort Produktion als Nachfolger von Hansjörg Hess, der sein Amt Ende August niedergelegt hatte. Die Nachfolge von Bosch tritt laut Beschluss des DB-Netz-Aufsichtsrats vom Dienstag Bernd Koch an. Der 52-Jährige kommt von der Bahnhofstochter DB Station&Services und hat zudem die Finanzen des Ressorts Infrastruktur der Deutschen Bahn AG geleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser