Neuer Präsident für die Bundesnetzagentur

München - Die Nachfolger von Matthias Kurth als Präsident der Bundesnetzagentur ist geklärt. Die Bundesregierung verständigte sich bei ihrem Koalitionsgipfel am Sonntagabend darauf, keinen Politiker in die Behörde zu entsenden.

Gerold Reichle, Abteilungsleiter im Bundesverkehrsministerium, soll auf den Posten wechseln, berichtet der Münchner Merkur (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf Teilnehmer der Koalitionsrunde. Reichle hatte zuvor die Abteilung Technologiepolitik im Wirtschaftsministerium geleitet. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt bestätigte die Personalie. Reichle sei ein "exzellenter Fachmann. Er hat viele Jahre im Post- und dann im Wirtschaftsministerium die Grundlagen der Telekommunikationspolitik mitverantwortet." Im Gespräch waren zuvor unter anderem die Unions-Politiker Tanja Gönner (CDU), Johannes Singhammer (CSU) und der beamtete Staatssekretär Klaus-Dieter Scheurle (CSU). Singhammers Weggang hätte die Koalition allerdings ein Überhangmandat gekostet.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser