"Öko-Test": Kaum Natur in Naturkosmetik

Augsburg - Wer als Naturprodukt ausgezeichnete Kosmetik kauft, bekommt meist kaum Natürliches. Das berichtet das Verbrauchermagazin “Öko-Test“.

Dessen Experten überprüften die Inhaltsstoffe von 34 als Naturkosmetik ausgegebenen Produkten. Ob Cremes, Lotionen, Shampoos, Duschgel oder Haarfärbemittel - in den Produkten stecken der Analyse zufolge zwischen 15 und 60 Prozent chemische und künstliche Zutaten, die teils sogar umstritten oder bedenklich sind: Entdeckt wurden sogenannte Konservierer, die krebsverdächtiges Formaldehyd abgeben können, ebenso wie PEG/PEG-Derivate, die in echter Naturkosmetik nicht erlaubt sind.

Die ultimativen Naturschönheiten

ultimative Naturschönheiten
An der Seite von Leonardo di Caprio schaffte Kate Winslet als "Rose" in Titanic" ihren Durchbruch und ergatterte für ihre Rolle in "Der Vorleser" 2009 sogar einen Oscar. © ap
ultimative Naturschönheiten
In einer Umfrage wurde sie nun auch zur "ultimativen Naturschönheit" gewählt. © ap
ultimative Naturschönheiten
Sieht man sie ungeschminkt, versteht man warum: Auch mit wenig Make-up sieht Kate Winslet makellos aus. © ap
ultimative Naturschönheiten
Mehr als verdient auf Platz zwei: Hollywoodlegende Audrey Hepburn. © ap
ultimative Naturschönheiten
Bei vielen gilt sie heute noch als die schönste Frau der Welt. (hier mit William Holden in einer Szene aus "Sabrina" aus dem Jahr 1954.) © ap
ultimative Naturschönheiten
Schauspielerin und Model Kelly Brook eroberte Platz drei. © ap
ultimative Naturschönheiten
"Girls Aloud"-Sängerin Cheryl Cole wurde auf den vierten Rang gewählt. © dpa
ultimative Naturschönheiten
Angelina Jolie, die Traumfrau vieler Männer: Sie schaffte es auf Platz fünf. © dpa/ap
ultimative Naturschönheiten
Die strahlende Gattin von Brad Pitt wurde erst kürzlich von "Vanity Fair" zur schönsten Frau der Welt gewählt. © dpa/ap
ultimative Naturschönheiten
Ebenfalls eine "ulitmative Naturschönheit" ist die amerikanische Schauspielerin Scarlett Johansson. © dpa/ap

Das Verbrauchermagazin rät, sich nicht von den mit Blüten, Blättern, Kräutern und Obst dekorierten Verpackungen blenden zu lassen und stattdessen echte Naturkosmetik mit dem Gütesiegel “Kontrollierte Naturkosmetik“, “Ecocert“ oder “Natrue“ zu kaufen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare