Neue GfK-Daten zum Konsumklima

Ölpreis und Inflation könnte deutsche Kauflust dämmpfen

+
Die gestiegenen Ölpreise betreffen viele Benzin- und Heizölkunden direkt. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Nürnberg (dpa) - Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) veröffentlicht heute aktuelle Daten zur Verbraucherstimmung in Deutschland. Zuletzt waren die Experten des Marktforschungsunternehmens von einem etwas schlechteren Konsumklima ausgegangen.

Auch für den November ist das nicht ausgeschlossen. Einen großen Einfluss auf die neuen Zahlen könnte etwa die leicht gestiegene Inflationsrate haben. Zudem spielen die Entwicklungen auf dem Ölmarkt voraussichtlich eine Rolle - die gestiegenen Preise betreffen viele Benzin- und Heizölkunden direkt.

Im Vergleich etwa zu 2013 dürfte sich der Indikator für die Verbraucherstimmung aber weiter auf einem hohen Niveau bewegen.

Pressemitteilungsportal der GfK

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser