Dr. Oetker verliert den Puddingstreit

+
Der Puddingstreit ist entschieden.

Düsseldorf - Wer hat's erfunden? Die Schokoflecken im Vanillepudding haben zu einem Rechtsstreit zwischen dr. Oetker und Aldi Süd geführt. Nun wurde das Urteil im "Puddingprozess" gesprochen.

Im Puddingstreit zwischen Dr. Oetker und Aldi Süd hat das Landgericht Düsseldorf am Donnerstag ein Urteil zugunsten des Discounters verkündet. Demnach darf der Aldi Süd seinen Schoko-Vanille-Pudding “Flecki“ weiterhin verkaufen. Die Richter wiesen damit den Eilantrag des Bielefelder Unternehmens Dr. Oetker für ein europaweites Verkaufsverbot von “Flecki“ zurück. Die Produkte würden sich genügend stark unterscheiden, hieß es.

Oetker hatte sein Produkt “Paula“ 2006 auf den Markt gebracht und das sogenannte Geschmacksmuster schützen lassen. “Flecki“ ist erst Ende vergangenen Jahres herausgekommen. Hervorstechendstes Merkmal beider Produkte sind die Flecken. Aldi Süd begrüßte das Urteil.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser