Opel-Magna-Deal droht das Aus

Hamburg - General Motors will sein europäisches Geschäft nun offenbar doch nicht an das Konsortium von Magna und der russischen Sberbank verkaufen.

General Motors will sein europäisches Geschäft nun offenbar doch nicht an das Konsortium von Magna und der russischen Sberbank verkaufen, berichtet spiegel-online. Der Board von GM will am 3. November darüber entscheiden - und wichtige Mitglieder sind gegen einen Verkauf. Nachdem die Bundesregierung versicherte, dass es die versprochenen Kreditbürgschaften über 4,5 Milliarden Euro grundsätzlich auch anderen Bietern gewährt hätte, wollen Top-Manager von GM die Europa-Tochter nun behalten. Sie setzen darauf, dass GM selbst auch eine entsprechende Bürgschaft erhält und Opel damit sanieren könnte.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser