Puma plant kompostierbare Sportartikel

Düsseldorf - Der neue Puma-Chef Franz Koch will den Herzogenauracher Konzern wieder stärker auf Sportartikel ausrichten und umweltfreundlicher werden.

Lesen Sie dazu auch:

Adidas: Keine giftigen Chemikalien bei Produktion

“Wir sind zuversichtlich, dass wir in naher Zukunft die ersten Schuhe, T-Shirts und Taschen, die entweder kompostier- oder recycelbar sind, auf den Markt bringen können“, sagte Koch der “Wirtschaftswoche“ einer Vorabmeldung vom Samstag zufolge. Puma werde den Fokus wieder etwas stärker auf den Sport legen und strebe bis 2015 beim Umsatz ein Verhältnis von 40 Prozent Sport und 60 Prozent Lifestyle an, sagte Koch weiter.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser