Razzia gegen Brandschutz-Firmen wegen Bestechung

Eberswalde/Ulm - Bei einer bundesweiten Razzia ist die Polizei am Mittwoch auch in Bayern gegen Hersteller von Feuerwehrtechnik vorgegangen.

Es geht dabei um Bestechungsvorwürfe. Rund 70 Beamte durchsuchten Wohn- und Geschäftsräume außer im Freistaat auch in Brandenburg, Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein. Nach Angaben des Landeskriminalamtes Brandenburg wurden dabei Aktenordner, Computer und Dateien beschlagnahmt. Hintergrund der Ermittlungen ist ein Verfahren des Bundeskartellamtes gegen Hersteller in Ulm und in Österreich wegen Absprachen bei der Produktion von Drehleiter-Fahrzeugen. Die beiden Unternehmen beherrschen den Markt zu fast 100 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser