Rosenheim im August

Wieder mehr Arbeitslose - Ferien sind schuld 

Landkreis  - Wenig überraschend sind die Arbeitslosenzahlen in Rosenheim und Umgebung im abgelaufenen Monat gestiegen. Was der Grund dafür ist und wie die Zahlen aussehen:

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Ferienmonat August leicht angestiegen. Wie aus dem aktuellen Arbeitsmarktbericht hervorgeht, waren im Bereich der Rosenheimer Arbeitsagentur im August 8250 Personen arbeitsuchend gemeldet. Die errechnete Quote ist damit um 0,2 Prozentpunkte auf 2,9 Prozent gestiegen. Der Anstieg sei nicht überraschend, so der stellvertretende Leiter der Rosenheimer Arbeitsagentur Jakob Grau. In den Ferien seien häufig viele Personalentscheider im Urlaub. Die Konsequenz sei, dass deshalb nur wenige Neueinstellungen erfolgen, so Grau.

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Traunstein (Landkreise Mühldorf, Altötting, Berchtesgadener Land, Traunstein) beträgt im August 3,3 Prozent. Das sind 8765 Menschen. Im Vergleich zu Juli stieg die Quote leicht um 0,1 Pro-zentpunkte.

Quelle: radio-charivari.de/Pressemitteilungen Arbeitsagenturen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser