Multitest von LTX-Credence aufgekauft

Rosenheim - Die Rosenheimer Firma Multitest ist aufgekauft worden. Die Verantwortlichen erhoffen sich dadurch ein erweitertes Produktspektrum für einen größeren Markt.

Am 6. September 2013 hat die LTX-Credence Corporation (Nasdaq:LTXC) bekannt gegeben, dass mit der Dover Corporation (NYSE:DOV) – der derzeitigen Konzernmutter von Multitest und Everett Charles Technologies (ECT) - eine Einigung über den Kauf der beiden Firmen erzielt wurde.

Durch den Zusammenschluss wird das Unternehmen zum Exklusivanbieter umfassender Testlösungen und -dienstleistungen für Halbleiterbauteile und Leiterplatten. Im neuen Unternehmen fließen die Kompetenzen dreier Branchenführer unter einer Vision zusammen: ein Unternehmen mit weltbesten Produkten, exzellentem Kundenservice und höchster Innovationskraft zu schaffen.

LTX-Credence entwickelt und vermarktet Testgeräte für System-on-Chip-Bauteile (SOCs). Mit der Akquisition von Multitest baut LTX-Credence seine Marktposition im Testzellenbereich aus. Die Kombination der Multitest Produkte mit den Testgeräten von LTX-Credence sichert dem vereinten Unternehmen eine starke Marktstellung und macht es zum alleinigen Anbieter kompletter Testzellen-Lösungen für SOC und MEMS/Sensor Halbleiterelemente.

Im Rahmen der Multitest Plug & Yield™ Strategie - integrierte Komplettlösungen aus seiner Hand - ist dieser Zusammenschluss der nächste logische Schritt und wird von den Kunden sehr positiv aufgenommen.

Neben Multitest wird auch Everett Charles Technologies (ECT) von Dover an LTXC verkauft. ECT ist Marktführer im sehr diversifizierten Segment der Prüfkontakte und weltweiter Spitzenanbieter kompletter Testlösungen für Leiterplatten.

Es werden drei Unternehmen vereint aber gleichzeitig die Kernwerte und -produkte der jeweiligen Marken erhalten. Die Stärken und Strategien werden kombiniert und auf künftiges Wachstum ausgerichtet. Das Ziel ist innovative Verfahren und Produkte zu entwickeln, die mehr Effizienz gewährleisten, die Zeitspanne bis zur Volumenproduktion zu verkürzen und die Kosten für Wafertestzellen bis hin zur finalen Qualitätssicherung zu senken. Dabei wird Entwicklung ganz den Bedürfnissen der Kunden und Märkte ausgerichtet. Das Markpotential der zusammengeschlossenen Firmen wird bei 5.0 Milliarden USD liegen.

Die Vision ist eine vollintegrierte Testzelle, die den Branchenstandard neu definiert.

Dr. Reinhart Richter, Geschäftsführer der Multitest hierzu: “Führende Testsysteme für Halbleiter mit unseren Produkten zusammen zu bringen, ermöglicht es uns, Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln, die einzigartige Kostenvorteile mit bestem Service verbinden. Die neue Firma wird weiterhin erstklassige eigenständige Produkte in den einzelnen Bereichen entwickeln, aber integrierte Komplettlösungen für den Halbleitertest als Ziel haben.“

Pressemitteilung Multitest

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser