Mit Streikrecht verantwortlich umgehen

Seehofer appelliert an GDL

München - CSU-Chef Horst Seehofer hat sich kritisch zum erneuten Streik der Lokführer geäußert. Mit der Tarifhoheit müsse man verantwortlich umgehen.

Er sei ein großer Anhänger der Tarifhoheit, sagte der bayerische Ministerpräsident am Mittwoch in München. „Allerdings muss man mit dieser Tarifhoheit auf allen Seiten auch verantwortlich umgehen.“ Er unterstütze deshalb alle Appelle an die Lokführer-Gewerkschaft GDL, „doch mit Augenmaß vorzugehen und das Prinzip der Verhältnismäßigkeit zu wahren und auch an den Geist der Tarifhoheit sich immer wieder zu erinnern“. Seehofer mahnte: „Es muss schon alles, was da geschieht, in einem gesunden Verhältnis zueinander stehen.“ Er bitte, auch an die Folgen für Pendler und für die Wirtschaft zu denken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser