Spätes Ostern sorgt für Schokohasen-Schwemme

+
Mehr als 200 Millionen Schoko-Osterhasen sind in diesem Jahr produziert worden.

Bonn - Das späte Osterfest sorgt in diesem Jahr für eine regelrechte Schokohasen-Schwemme. Insgesamt sind zum Osterfest 2014 rund 206 Millionen Osterhasen produziert worden - mehr als 8 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Ein Grund für die kräftige Vermehrung der Hasen sei, dass das Osterfest in diesem Jahr fast einen Monat später stattfinde als im Vorjahr und damit die Ostersüßwaren länger in den Geschäften angeboten würden, teilte der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI).

Die Oster-Leckereien sind aber nicht nur in Deutschland beliebt. Über 42 Prozent der in der Bundesrepublik hergestellten Schoko-Hasen - insgesamt rund 86 Millionen Stück - „hoppeln“ ins Ausland - zum Teil sogar bis in die USA und nach Australien. Rund 120 Millionen Stück werden allerdings in Deutschland verzehrt.

Für Süßwaren ist Ostern laut Verband nach Weihnachten die zweitwichtigste Saison. Was den Schokoladenkonsum angeht, liegt Ostern sogar auf Rang eins.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser