Sparkasse ehrt Jubilare für langjährige Treue

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling seit diesem Jahr 40 oder sogar 45 Jahre treu. Personalratsvorsitzender Andreas Steiner (jeweils links) und Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler (jeweils rechts) gratulierten.

Rosenheim - Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse feiern in diesem Jahr ihre über 20-jährige Betriebszugehörigkeit.

20 Jubilare halten der Sparkasse bereits seit 40 oder sogar 45 Jahre die Treue und verbuchen gemeinsam 830 Dienstjahre auf ihrem „Arbeitszeit-Konto“. Als „alles andere als selbstverständlich“ würdigte Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler diese außergewöhnliche Loyalität im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Sparkassenhochhaus.

„Nicht wenige von Ihnen verbringen bisher ihr gesamtes Berufsleben bei der Sparkasse“, stellte Maierthaler bei der Ehrung der Jubilare fest. Die langjährige Treue zu einem Arbeitgeber über Jahrzehnte hinweg sei etwas Besonderes, gerade für die Sparkasse jedoch ein typisches Merkmal. Denn durch vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen könnten sich die Mitarbeiter beruflich und privat in der „Sparkassen-Familie“ weiterentwickeln.

In mehreren Jahrzehnten haben sich die Jubilare an ihrem Arbeitsplatz große Erfahrung und Kompetenz aufgebaut. Dies mache sich auch bemerkbar, freute sich Maierthaler: „Nicht umsonst bringen die Menschen ihrer Sparkasse ein ungeheueres Vertrauen entgegen.“ Ein ehrliches Vertrauensverhältnis sei gerade in Geldfragen besonders wichtig. „Eine solche Beziehung aufzubauen, braucht Zeit“, so der Vorstandsvorsitzende. „Genauso bedeutend sind auch das Wissen und die Erfahrung der langjährigen Kollegen in den internen Abteilungen für einen guten Betriebsablauf und die Partnerschaft mit den Marktmitarbeitern“, so Maierthaler. Darüber würden die Mitarbeiter auch wertvolles Wissen an den Nachwuchs weitergeben, das nur aus Erfahrung und Vertrauen heraus wachsen könne.

Seinen besonderen Dank sprach Alfons Maierthaler auch jenen Mitarbeitern aus, die 2011 in die Ruhephase der Altersteilzeit oder Rente eintraten. „Halten Sie die Verbindung zur Sparkasse aufrecht“ bat er und entließ sie mit besten Wünschen in ihren neuen Lebensabschnitt.

Pressemitteilung Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser