Quartalszahlen geschwächt

PayPal-Verkauf verhagelt eBay die Bilanz

+
Ebay spaltet demnächst den Bezahldienst Paypal von seiner Handelsplattform mit der bekannten Auktions- und Handels-Website ab. Foto: Lukas Schulze

San Jose  - Vor der Abspaltung des Bezahldienstes PayPal sind die Quartalszahlen von Ebay durch eine massive Abschreibung geschwächt worden.

Die Online-Handelsplattform berichtigte den Wert ihres zum Verkauf stehenden Geschäfts mit Unternehmen um fast 800 Millionen Dollar. Der Gewinn des zweiten Quartals schmolz dadurch auf 83 Millionen Dollar zusammen. Das waren 88 Prozent weniger als im Vorjahresquartal.

Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um sieben Prozent auf 4,38 Milliarden Dollar. Aus dieser Zahl seien die 300 Millionen Dollar Umsatz von Ebay Enterprise bereits herausgerechnet. Die Unternehmenssparte wird laut dem Finanzdienst Bloomberg für 925 Millionen Dollar an Finanzinvestoren verkauft.

Ebay spaltet demnächst den Bezahldienst Paypal von seiner Handelsplattform mit der bekannten Auktions- und Handels-Website ab. Am kommenden Montag sollen Ebay und Paypal als eigenständige Unternehmen an der Börse starten.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser