Triebwerkshersteller MTU verdient mehr Geld

München - Der Triebwerkshersteller MTU hat 2011 dank des Luftfahrtbooms deutlich mehr Geld verdient. Unter dem Strich steht für das vergangene Jahr ein Gewinn von rund 158 Millionen Euro, das entspricht einem Zuwachs von 11 Prozent.

Dank massenhafter Bestellungen für den auf Spritsparen getrimmten neuen Airbus 320neo verbuchte MTU zudem ein dickes Auftragsplus.

Der Umsatz kletterte um 8 Prozent auf 2,93 Milliarden Euro. “2011 haben wir alle quantitativen Ziele erreicht - auch die, die wir im Jahresverlauf nach oben angepasst haben“, sagte Vorstandschef Egon Behle der Mitteilung zufolge.

MTU habe damit die Grundlage für weiteres Wachstum geschaffen. Bis 2020 will Behle die Erlöse des Triebwerkbauers auf 6 Milliarden Euro steigern. Für dieses Jahr rechnet MTU weiter mit einem Plus, wenn auch mit einer leicht abgeschwächten Dynamik. Gut seien die Aussichten vor allem in Asien.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser