Trotz schlechter Ernte: Lebensmittel-Preise bleiben stabil

+
Trotz  schlechter Getreideernte werden die Lebensmittelpreise wohl stabil bleiben.

Berlin - Obwohl die deutschen Landwirte 2011 erneut zwölf Prozent weniger Getreide als im schlechten Vorjahr ernteten, sagt Bauernpräsident Gerd Sonnleitner stabile Preise voraus.

Der Online-Ausgabe der „Bild“-Zeitung sagte er am Montag: „Da die Lagerbestände gut sind, können wir der weltweiten Nachfrage nachkommen. Wir rechnen mit stabilen Preisen, da ist keine Kostenexplosion zu erwarten.“ Ebenso würden höhere Strompreise nicht gleich am Markt spürbar.

Die Euro-Krise habe die Bauern noch nicht erreicht. „Der Euro ist gut, wir stehen geschlossen hinter der Währung, aber wenn die EU die Schuldenkrise nicht in den Griff bekommt, reißt es auch die Bauern mit in den Abgrund“, sagte Sonnleitner „Bild.de“.

dapd

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser