Trotz Wirtschaftskrise Stimmung wieder besser

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der ifo-Geschäftsklimaindex verspircht Verbesserungen. Einzelhändler allerdings sind unzufriedener als im Vormonat.

München - Nach dem ifo-Geschäftsklimaindex hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im Oktober weiter verbessert. ifo-Chef Hans-Werner Sinn gibt aber noch keine Entwarnung.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich zum siebten Mal in Folge leicht verbessert. Der ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Oktober von 91,3 Punkte auf 91,9 Punkte. Die 7.000 befragten Unternehmen beurteilten ihre Geschäftsaussichten für die kommenden sechs Monate erneut etwas besser als im September, wie das Münchner ifo-Institut am Freitag mitteilte. Auch mit ihrer aktuellen Lage sind sie demnach nicht mehr ganz so unzufrieden wie im Vormonat.

“Die Erholung setzt sich zögerlich fort“, erklärte ifo-Chef Hans-Werner Sinn. In der Industrie verbesserte sich das Geschäftsklima leicht, für ihre Geschäfte im kommenden halben Jahr sind die Firmen zuversichtlicher als noch im Vormonat. “Den Personalabbau planen die Unternehmen etwas zu verlangsamen“, sagte Sinn. Trotz des stärkeren Euros sähen sie etwas bessere Exportchancen. Die Auslastung der Maschinen sei aber weit unterdurchschnittlich.

Einzelhändler unzufriedener als im Vormonat

Bei den Einzelhändlern registrierte das ifo-Institut eine schlechtere Stimmung als im Vormonat. Sie sind unzufriedener mit ihrer momentanen Geschäftslage und auch skeptischer bezüglich der Geschäftsentwicklung im nächsten halben Jahr.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser