Unbekannte setzen Deutsche Bank-Türme unter Wasser

Frankfurt/Main - Unbekannte haben die beiden Türme der Deutschen Bank in Frankfurt unter Wasser gesetzt und dabei einen Schaden von rund 200 000 Euro angerichtet.

Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatten am Samstagabend je einen aufgedrehten Hydranten in den beiden leerstehenden Hochhäusern bemerkt, wie die Polizei am Sonntag berichtete. In einem der gerade sanierten Türme floss Wasser vom neunten Stock bis in den Keller, im anderen lief es aus dem sechsten Geschoss abwärts. Wie viel Wasser ausströmte, stand zunächst nicht fest. Ob sich der für November geplante Wiedereinzug verzögert, blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser