US-Arbeitslosenquote sinkt auf 5,1 Prozent

+
Arbeitssuchende auf einer Jobbörse in New York: Die Erfolgsmeldung dürfte eine Zinswende der Notenbank Fed im September wahrscheinlicher machen. Foto: Justin Lane

Washington (dpa) - Die Arbeitslosenquote in den USA ist im August auf 5,1 Prozent gesunken und bleibt damit auf dem tiefsten Stand seit Anfang 2008.

Im vergangenen Monat wurden 173 000 neue Jobs geschaffen, wie das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Das sei weniger als erwartet, dürfte aber dennoch eine Zinswende der Notenbank Fed im September wahrscheinlicher machen, kommentierte die "New York Times" die neuen Zahlen.

Die Entwicklung auf dem Jobmarkt ist eine entscheidende Vorgabe bei der Überlegung, wann die Fed sich von der Politik des ultrabilligen Geldes verabschieden wird. Im Juli hatte die Arbeitslosenquote noch bei 5,3 Prozent gelegen.

US-Arbeitsmarktbericht

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser