VdK-Vorsitzende kritisiert Zuschussrente

München - VdK-Vorsitzende Ulrike Mascher hat auch das überarbeitete Modell für eine Zuschussrente von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) scharf kritisiert.

Es sei zu befürchten, dass die Verbesserungen nur für Neurentner gelten. „Wer heute bereits am Rande der Armut lebt, geht leer aus“, sagte Mascher gegenüber dem MÜNCHNER MERKUR (Dienstagsausgabe). Auch Langzeitarbeitslose würden nach den Plänen nicht von der neuen Zuschussrente profitieren, weil sie in der Regel kaum 35 Beitragsjahre erreichen würden. „Die Zuschussrente löst nicht das Problem der wachsenden Altersarmut.“

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser