Spott im Netz

Vong Humor her: Vodafone blamiert sich mit dieser Werbetafel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Diese Werbeaktion von Vodafone ging nach hinten los.

Vodafone will mit einem Plakat besonders bei den Jüngeren gut ankommen und versucht sich in der Jugendsprache. Doch der Telefonanbieter blamiert sich damit total.

Köln - Mit der Jugend von heute ist das ja so eine Sache, wer sie verstehen will, muss mitunter die Regeln der Rechtschreibung ein wenig beugen. Denn die deutsche Sprache ist den Jüngeren offenbar zu langweilig. Anders ist es schwer zu erklären, dass es Wortschöpfungen wie „bims“ oder „vong“ bei den noch nicht ganz so Alten und denen, die sich an ihrer Jugend festkrallen, in den allgemeinen Sprachgebrauch geschafft haben. Der Mobilnetzbetreiber Vodafone wollte mit einer Werbeanzeige offenbar besonders den Nerv der Zeit treffen - und fing sich damit maximalen Spott in der Netzgemeinde ein.

Ein Mann aus Köln verbreitete als erstes am vergangenen Samstag das Bild der Tafel, auf der in großen Lettern zu lesen war: „Der Monent wenn dein Datemvolumen vong Vormonat her noch da ist“ und kommentierte dies direkt spöttisch: „Ach, Vodafone. Leider 5- vong Satzbau her.“ Und nicht nur er fand die Werbetafeln vor, sondern auch andere:

Der Mobilanbieter entdeckte die Tweets schon zeitig, gab sich aber optimistisch, dass die Nachricht angekommen ist:

Doch da hatte das Unheil im Netz schon seinen Lauf genommen. Und wie man die Twitter-Gemeinde kennt: Um Hohn und Spott ist hier niemand verlegen. Wobei das in dem Fall vielleicht sogar okay ist. Vong Gerechtfertigung her:

Manche Nutzer hatten allerdings auch ein Erbarmen. Und forderten Mitleid und Hilfe für das ins Kreuzfeuer geratene Vodafone:

Ob dies allerdings das Ende von „Vong“ ist? Es wurden auch schon Abgesänge auf das Jugendwort getweetet:

Daran darf allerdings durchaus gezweifelt werden. Von einem Mobilfunk-Konzern lassen sich wohl nur die wenigsten Jugendlichen den Spaß verderben. Auch wenn dieser eindeutig Nachholbedarf hat. Vong Verständnis und Humor her.

Die Erklärung für alle nicht so „Vong“-affinen Leser darf an dieser Stelle natürlich nicht fehlen: „Vong“ wird nämlich mitnichten einfach als Ersatz für ein grammatikalisch richtiges „von“ eingesetzt. Es geht vielmehr um den Einsatz vor einem bestimmten Zustand, einer Eigenschaft oder einer Handlung. Sie könnten zum Beispiel anstatt „ich hatte heute Nacht einen schlechten Schlaf“ auch sagen: „Mir gings heute Nacht nicht gut. Vong Schlaf her.“ Eine grammatikalisch korrekte Beschreibung wird sich hier schwer finden. Denn die gibt es in dem Fall schlicht nicht.

Übrigens: Falls für Sie die „Vongs“, „I bims“ und „Monente“ dieser Welt nicht nur rechtschreibmäßig sondern auch kulturell komplette Fremdwörter sind: Hier werden Sie geholfen.

bix

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser