VW vor Einstieg bei Porsche

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Stuttgart - Die Gerüchte überschlagen sich: Das seit Monaten andauernde zähe Ringen um die Zukunft der Autohersteller Volkswagen und Porsche scheint so gut wie entschieden.

Nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland": hätten sich die Porsche-Eigner grundsätzlich auf ein Modell für einen integrierten Konzern geeinigt, schreibt die "FTD" ohne Quellennennung. Demnach soll VW rund 49 Prozent am Sportwagen- Bauer erhalten. Ein formaler Beschluss fehle noch, heißt es.

Der hoch verschuldete VW-Großaktionär Porsche soll nach dpa-Informationen aber auch mit Hochdruck an einer Teilentschuldung mit Hilfe der Eigentümerfamilien arbeiten, um seine Eigenständigkeit zu retten. Verhandelt wird demnach über eine Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu fünf Milliarden Euro. Torpediert wurde diese Nachricht von Gerüchten, Vorstandschef Wendelin Wiedeking verlasse Porsche.

dpa

Lesen Sie hierzu auch:

Porsche-Betriebsrat über Wulff: "Einfach mal die Klappe halten"

Machtkampf um Porsche eskaliert

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser