Auch in Fürstenfeldbruck

Warnstreiks bei Coca-Cola in Bayern

München - An sieben Coca-Cola-Standorten in Bayern haben Beschäftigte am Donnerstagmorgen mit Warnstreiks begonnen, unter anderem in Fürstenfeldbruck.

Ein Sprecher der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) rechnete damit, dass sich rund 500 Angestellte an den Protesten beteiligen. Um 4.00 Uhr begann der erste Streik in Fürstenfeldbruck, um 6.00 Uhr folgten die Standorte Knetzgau, Hof, Erlangen, Baar-Ebenhausen, Landshut und Herrieden. Die Gewerkschaft will damit den Druck vor der nächsten Tarifverhandlungsrunde am 7. und 8. März in Berlin erhöhen. Beide Seiten streiten über Lohnerhöhungen, die Arbeitszeit sowie den möglichen Abbau von Arbeitsplätzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser