Rostock

Weiterer Corona-Fall bei Aida-Crewmitgliedern

Die "AIDAblu" im Seehafen Rostock. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa
+
Die "AIDAblu" im Seehafen Rostock. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Während Aida die Kreuzfahrtsaison wieder aufnehmen will, gibt es einen Ausbruch bei Crewmitgliedern in Rostock. Die Zahl der Fälle ist noch einmal leicht gestiegen.

Rostock (dpa) - Die Zahl der Corona-Infektionen bei den Besatzungsmitgliedern von Aida ist um einen Fall auf elf gestiegen.

"Nach aktuellem Stand wurde eine weitere Infektion bei den gestrigen Tests festgestellt", sagte eine Sprecherin der Stadt Rostock der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die "Ostsee-Zeitung" darüber berichtet.

Mitte Juli waren 750 Aida-Besatzungsmitglieder aus Asien mit drei Flugzeugen auf dem Flughafen Rostock-Laage angekommen. Das Kreuzfahrt-Unternehmen hatte zuletzt trotz der infizierten Crewmitglieder an den geplanten Kurz-Kreuzfahrten festgehalten. Am 5. August soll in Hamburg die "AIDAperla" zur Kurz-Kreuzfahrt ohne Landgang ablegen, am 12. August in Rostock die "AIDAmar" und am 16. August in Kiel die "AIDAblu".

© dpa-infocom, dpa:200727-99-941967/2

Bericht der Ostsee-Zeitung

Kommentare