Weltwirtschaft: China springt auf Nummer 2

Tokio - China hat Japan 2010 als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt abgelöst, wie die Regierung in Tokio am Montag bestätigte. Die Gründe dafür liegen vornehmlich auf japanischer Seite.

Das japanische Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg nach Angaben des Kabinettsbüros zwar um 3,9 Prozent auf 5,4742 Billionen Dollar, das chinesische lag demnach jedoch bei 5,8786 Billionen.

In den letzten drei Monaten des Jahres ging das BIP in Japan annualisiert sogar um 1,1 Prozent zurück. Dies wurde auf einen Rückgang der Exporte und eine schwächere Inlandsnachfrage zurückgeführt.

Der Rückgang wird den Erwartungen zufolge aber nur vorübergehender Natur sein.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser