Geschäftsklima verbessert

Wirtschaft in Frühlingslaune

+
Die Einzelhändler sind nicht nur mit ihrer aktuellen Lage merklich zufriedener, sondern erwarten auch deutliche Zuwächse in den kommenden Monaten. Foto: Christoph Schmidt

München (dpa) - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im April weiter verbessert. Der Geschäftsklimaindex des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung stieg von 112,4 auf 112,9 Punkte. "Die deutsche Wirtschaft wächst kräftig", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

Die rund 7000 befragten Unternehmen beurteilten ihre aktuelle Geschäftslage nochmals deutlich besser - der Teilindex legte von 119,5 auf 121,1 Punkte zu. Für das kommende halbe Jahr zeigten sich die Betriebe allerdings nicht mehr ganz so optimistisch - dieser Teilindex sank um einen halben Punkt auf 105,2 Punkte.

Die Industriefirmen planen eine Ausweitung der Produktion. Vor allem Elektrotechnik-Unternehmen berichten von sehr guten Geschäften. Die Kapazitätsauslastung liegt unverändert bei 86 Prozent und damit über dem langfristigen Durchschnitt.

Die Großhändler schätzen ihre aktuelle Lage so gut ein wie zuletzt 1991. Etwas weniger Unternehmen erwarten hingegen, dass sich die Lage in den kommenden Monaten noch weiter verbessert. Im Einzelhandel stieg der Index auf den höchsten Wert seit September 2015. Die Einzelhändler sind nicht nur mit ihrer aktuellen Lage merklich zufriedener, sondern erwarten auch deutliche Zuwächse in den kommenden Monaten. Das Bauhauptgewerbe beurteilt seine aktuelle Lage so gut wie nie seit der Wiedervereinigung. "Die Auftragsbestände entwickeln sich hervorragend", sagte Fuest.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser