Zeitung: Bund will HRE von der Börse nehmen

+

Frankfurt/Main/München - Der Bund will den verstaatlichten Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate ( HRE ) nach der vollständigen Übernahme von der Börse nehmen.

Mittelfristig wolle der Bund die Bank aber in den Markt zurückführen, sagte Hannes Rehm, Chef des staatlichen Bankenrettungsfonds Soffin, dem “Handelsblatt“ (Donnerstag). “Der Staat ist auf Dauer nicht der bessere Banker, sondern nur temporär der bessere Eigentümer“, sagte der frühere Vorstandsvorsitzende der Norddeutschen Landesbank.

Rehm stellte auch Vorteile für die Altaktionäre der HRE in Aussicht, ohne diese genauer zu benennen. Es gelte, bei der späteren Rückkehr an die Börse Wege zu finden, die Altaktionäre fair zu behandeln: “Ich sage dies mit Blick auf das jetzt in der öffentlichen Diskussion stehende Rückkaufsrecht der Aktionäre.“

Vor allem institutionelle Anleger klagen auf Schadensersatz. Sie werfen der HRE vor, zu spät auf die Belastungen durch die Finanzkrise hingewiesen zu haben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser