Zwischen Mekka und Medina

Bahn erhält Großauftrag aus Saudi-Arabien

Berlin - Die Deutsche Bahn hat laut einem Zeitungsbericht im Zusammenhang mit dem Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen den saudiarabischen Städten Mekka und Medina einen Großauftrag erhalten.

Die Konzerntochter DB International sei mit der Planprüfung, Bauüberwachung und der Kontrolle der Fahrzeugproduktion beauftragt worden, berichtete die Tageszeitung "Die Welt" am Samstag. Auftragsvolumen sei ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag. Es sei der größte Einzelauftrag, denn die DB International je erhalten habe.

Im Januar 2012 hatte Saudi-Arabien einen Vertrag mit einem spanischen Konsortium zum Bau der Strecke zwischen Dschiddah, Mekka und Medina im Umfang von gut acht Milliarden Dollar (knapp sechs Milliarden Euro) geschlossen. Der ölreiche Golfstaat entwickelt und modernisiert derzeit seine Infrastruktur. Im Jahr 2010 wurde eine Bahnlinie, die knapp zwei Milliarden Dollar kostete, von den wichtigsten muslimischen Stätten des Landes nach Mekka eingeweiht. In der Hauptstadt Riad, in Mekka und in Dschiddah sollen U-Bahnen gebaut werden.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser