Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stimmung hellt sich auf

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen erneut deutlich

Erneut sorgt der private Konsum für deutlich freundlichere Konjunkturaussichten. Foto: Marc Tirl/dpa/Archivbild
+
Erneut sorgt der private Konsum für deutlich freundlichere Konjunkturaussichten. Foto: Marc Tirl/dpa/Archivbild

Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten sind erneut deutlich gestiegen. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg im Dezember um 12,8 Punkte auf 10,7 Zähler.

Nach dem zweiten deutlichen Anstieg in Folge notiert das Stimmungsbarometer auf dem höchsten Stand seit Februar 2018, wie das Institut am Dienstag in Mannheim mitteilte.

Analysten hatten zwar mit einer Verbesserung gerechnet, allerdings nur auf 0,3 Punkte. Neben den Konjunkturerwartungen verbesserte sich auch die Einschätzung der aktuellen Lage.

ZEW-Präsident Achim Wambach erklärte die Stimmungsaufhellung mit der Hoffnung, «dass sich die deutschen Exporte und der private Konsum besser entwickeln werden als bisher gedacht». Die Erwartungen der 198 befragten Experten an die Konjunktur im Euroraum stiegen ebenfalls.

Kommentare