BMW zieht Tariferhöhung vor

München - Wie die anderen Autohersteller in Deutschland zieht jetzt auch BMW die für April vereinbarte Tariferhöhung von 2,7 Prozent auf Februar vor.

Das bestätigte ein Sprecher des DAX-Konzerns am Dienstag. Zuvor hatte der Gesamtbetriebsrat die Mitarbeiter in allen deutschen Werken informiert. Der bayerische IG-Metall-Chef Jürgen Wechsler sagte: “Nur durch die ausdauernde Nachhaltigkeit der Betriebsräte konnte der Vorstand der BMW AG aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung zu dieser richtigen Entscheidung bewegt werden.“ BMW beschäftigt in Deutschland etwa 70.000 Menschen.

dapd

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser