Anwohner müssen Glascontainer dulden

Koblenz - Anwohner müssen den Lärm von einem Altglas- Sammelcontainer grundsätzlich dulden. Das entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem am Dienstag bekanntgewordenen Urteil.

Es seien “keine unzumutbaren und gesundheitsschädlichen Belastungen“, wenn Gläser in den Container geworfen werden. Dies gelte auch, wenn die dafür vorgeschriebenen Zeiten nicht immer eingehalten werden. (Az.: 8 A 10357/10.OVG). Das Gericht wies mit seinem Urteil die Klage eines Hauseigentümers ab. Dieser wehrte sich dagegen, dass die Gemeinde gegenüber seinem Grundstück einen Sammelbehälter für Altglas aufgestellt hatte.

Seiner Ansicht nach müsste er dies in einem Wohngebiet aus Lärmschutzgründen nicht hinnehmen. Das OVG sah dies anders. Da Sammelsysteme für Wertstoffe bei den Bürgern eine große Akzeptanz gefunden hätten, sei es naheliegend, derartige Container auch in der Nähe der Haushalte aufzustellen. Außerdem habe eine Gemeinde bei der Festlegung der Standorte einen weiten Gestaltungsspielraum.

dpa

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser