Ausschnitt für Spüle: In Arbeitsplatte abdichten

+
Abdichten nicht vergessen: Wer die Arbeitsplatte seiner Küche selbst zuschneidet, sollte die Schnittstellen vor Feuchtigkeit schützen. Foto: Jens Kalaene

Aufgequollenes Holz vermeiden: Beim Zuschneiden der Küchen-Arbeitsplatte sollten die Schnittflächen vor Feuchtigkeit geschützt werden. Was Heimwerker beachten müssen, erklärt die DIY Academy in Köln.

Köln (dpa/tmn) - Wer die Arbeitsplatte für seine Küche selbst zuschneidet, muss an das Abdichten der Schnittflächen denken. Vor dem Einbau des Spülbeckens kommt auf die Kanten eine Dichtmasse wie Silikon.

Sie verhindert, dass Feuchtigkeit über die Schnittflächen in das Holz eindringt und das Material aufquellen lässt. Darauf weist die Heimwerkerschule DIY-Academy in Köln hin.

Am besten wird die Spüle erst umgekehrt auf die Arbeitsplatte gelegt - so lassen sich die Maße nachzeichnen. Die Experten raten, in jede Ecke ein Loch von etwa einem Zentimeter Durchmesser zu sägen und dort die Stichsäge anzusetzen.

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser