Baustoff Beton erfüllt Wohnwünsche

+
Rundum wohlfühlen, weil die Atmosphäre stimmt: Betonwände schaffen ein gesundes, schönes Klima.

Düsseldorf - Beim Hausbau sollte man auf Beton als Baustoff setzen. Das traditionsreiche Material ermöglicht dank seiner Vielseitigkeit und Flexibilität höchst individuelles Wohnen.

Denn Beton besitzt von Natur aus eine ganz eigene, markante Struktur. Durch Farbstoffe, die nach Wunsch beigemischt werden können, erhält der Baustoff zudem einen unverwechselbaren Farbton. Optisch überzeugt er somit Bauherren und Architekten gleichermaßen, sodass er schon lange nicht mehr nur beim Kellerbau verwendet wird: Beton spielt eine zunehmend wichtige Rolle, wenn es um die Ausgestaltung von Wänden, Decken und gar Dächern geht.

Wer sich jedoch graue Plattenbauten vorstellt, wenn er an Beton denkt, liegt vollkommen falsch. Der flexible Baustoff kann heutzutage so viel mehr: Bauherren kreieren ihre Häuser individuell und genießen – neben der exklusiven Optik – auch zahlreiche weitere Vorteile des massiven Baustoffs. Baulich gesehen punktet Beton beispielsweise, weil die Wände eines Hauses dank dessen hoher Tragfähigkeit sehr schlank gehalten werden können. Aufgrund der großen Spannweite von Betondecken kann man sogar auf tragende Zwischenwände verzichten, sodass Wohnungen offen und weitläufig bleiben. Man erfreut sich an geräumigen, hellen Zimmern.

Der flexible Baustoff schützt des Weiteren vor Schall, Bränden und Feuchte. Beim Dach glänzt Beton zudem als Garant für gutes Klima: Im Sommer hält er die Hitze ab und im Winter speichert er die Wärme. Generell hat ein Haus aus dem robusten Baustoff eine hohe Lebenserwartung: Das Material hält locker 80 bis 100 Jahre lang, während ein durchschnittliches Einfamilienhaus nach circa 50 Jahren grundsaniert werden sollte. Und dabei ist Beton im Vergleich besonders günstig: Er wird entweder frisch vor Ort an der Baustelle gemischt – wodurch keine hohen Anlieferungskosten entstehen – oder aber in Form von vorproduzierten Fertigteilen geliefert. Diese können einfach montiert werden, was lange Bauzeiten einspart. So oder so – die Kosten beim Bauen mit Beton halten sich in Grenzen. Weitere Informationen erhalten Bauherren unter www.beton.org.

epr

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser