Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Konzentration entscheidend

Beim Waschmittelkauf ist die Kilozahl nicht entscheidend

Auf der Verpackung von Waschmitteln findet sich ein Symbol mit einem Wäschekorb und einer Zahl. Sie steht für die Anzahl der möglichen Waschladungen. Foto: Andrea Warnecke
+
Auf der Verpackung von Waschmitteln findet sich ein Symbol mit einem Wäschekorb und einer Zahl. Sie steht für die Anzahl der möglichen Waschladungen. Foto: Andrea Warnecke

Beim Wäschewaschen kann aus unterschiedlichen Gründen unnötig Geld ausgegeben werden. Deshalb sollte man beispielsweise beim Waschmittel nicht auf das Gewicht des Inhalts achten, sondern sein Augenmerk auf andere Informationen legen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Waschmittel mit zwei, vier oder sechs Kilogramm Inhalt können für dieselbe Menge an Wäsche reichen. Denn jedes Waschmittel hat eine andere Konzentration. 

Daher sollten Käufer sich bei der Auswahl eines Produktes auf die Angabe der Waschladungen verlassen. Diese Zahl findet sich auf den Verpackungen. Eine Waschladung mit Voll- oder Buntwaschmittel sind 4,5 Kilogramm normal verschmutze Wäsche, bei Feinwaschmitteln sind es 2,5 Kilogramm leicht verschmutzte Wäsche. Darauf weist das  Forum Waschen in Frankfurt am Main hin.

Verbraucherportal des Forums Waschen

Waschtipps