Beleidigung kann Kündigung rechtfertigen

Rosenheim - Auch wenn der Nachbar nicht zur nettesten Sorte gehört, mit Beleidigungen sollte man sich zurückhalten.

Wüste Beschimpfungen können im Extremfall sogar zur Kündigung einer Mietwohnung führen - unter Umständen sogar ohne vorherige Abmahnung.

Für ein Fallbeispiel klicken Sie bitte hier.

Quelle: www.immowelt.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser